Rundschreiben vom 07.05.2021

Liebe Mitglieder,

 

die wöchentlichen Nachrichten zur Covid-19-Situation sind in dieser Woche recht überschaubar darzustellen. 

Im Rahmen der unveränderten Gültigkeit des Bundesinfektionsschutzgesetzes ist festzuhalten, dass bei derzeit sinkenden Inzidenzwerten bundes- und landesweit über Lockerungen gesprochen wird. Das steigende Impftempo und die Bereitschaft der Bürger geimpft zu werden, sorgt für Überlegungen, Privilegien für Geimpfte zu verteilen. Inwieweit jetzt entsprechende Überlegungen in Gesetzesform gegossen werden, steht noch nicht fest, wird aber heute im Bundestag diskutiert.

Im Land Bremen tritt ab heute, dem 07.05.2021, eine erste Anpassung der 25. Coronaverordnung in Kraft.

Den Gruppensport betreffend, kann vor Beginn des Trainings in Anwesenheit einer (vereins-)verantwortlichen Person ein Selbsttest durchgeführt werden. Da der Wassersport als Individualsport und nicht als Gruppensport angesehen wird, dürfte sich allerdings die diesbezügliche Vorschrift eher marginalisieren.

Im Übrigen hoffen wir, dass auch das Hotel- und Gaststättengewerbe, welches seit November 2020 darnieder liegt, in Kürze wieder belebt werden wird – so auch unser Bootshaus -, welches zum Gaststättengewerbe gehört.

Sollte es das Wetter zulassen, werden die notwendigen Außenarbeiten an der Terrasse und der Umwegung bis zur Öffnung des Bootshauses fertiggestellt sein.

Wir bitten erneut, sich zu erkundigen, ob die avisierten Anlaufhäfen anlaufbar sind und welche Vorschriften dort gelten. Dies gilt insbesondere mit Blick auf die anstehenden Feiertage im Mai 2021.

Wir wünschen allen ein schönes Wochenende und eine schöne Woche

 

Klaus Meyer

1. VS 


Rundschreiben vom 30.04.2021

Liebe Mitglieder,

 

angesichts der hohen Inzidenzwerte gelten im Land Bremen noch immer die einschränkenden Maßnahmen des Bundesinfektionsschutzgesetzes. Insoweit verweise ich auf die Ausführungen vom 23.04.2021.

Sowohl in der Stadt Bremen als auch in der Stadt Bremerhaven sinken zwar die Inzidenzwerte zur Zeit, aber erst wenn ein Wert unter 100 erreicht ist, treten Änderungen ein, sofern dieser Wert in die 7-Tage-Inzidenz fällt. Andere Wertigkeiten, wie z. B. der Inzidenzwert von 165 oder von 150 haben Auswirkungen auf den Präsenz-Schulunterricht oder auf die Öffnungen von Ladengeschäften. Angesichts dessen ist z. B. das sogenannte Termin-Shopping in Bremerhaven ab heute nicht mehr möglich.

Seit dem 23.04.2021 hat sich mithin für unser Vereinswesen nichts geändert.

Wir alle hoffen, dass durch das erhöhte Impftempo eine Änderung der jetzigen Situation herbeigeführt wird.

Seit dem 26.04.2021 wird die angekündigte Schleusenreparatur durchgeführt, was nunmehr zu Behinderungen im Schleusenbetrieb führen könnte. Wir machen nochmals darauf aufmerksam, dass es angezeigt sein dürfte, sich mit mehreren Personen zu verabreden, um gleichzeitig eine Schleusung vorzunehmen. Gegebenenfalls könnte vor dem Ablegen in unserem Verein mit der Schleuse telefonisch Kontakt aufgenommen werden, um einen Schleusenvorgang zu avisieren.

Angedacht ist auch die Errichtung eines Internetportals, in dem sich diejenigen eintragen können, die zu bestimmten Zeiten durchschleusen wollen. Hier stehen wir auch mit dem Weser-Yacht-Club in Kontakt. Sobald sich an dieser Stelle eine praktikable Lösung abzeichnet, wird weiter berichtet werden.

Wir wollen auch darauf hinweisen, dass angesichts der Liegeplatznachfrage in unserem Verein es zwingend notwendig ist, den Vorstand rechtzeitig schriftlich vor einer beabsichtigten Schiffsveränderung/Schiffsvergrößerung zu informieren. Es erübrigt sich an dieser Stelle im Grunde genommen der Hinweis, wonach entsprechendes Vorgehen in unserer Satzung vorgeschrieben ist. Die Vergangenheit hat aber gezeigt, dass diese Satzungsvorschrift und im eigentlich diese Selbstverständlichkeit in Vergessenheit geraten ist. Wir möchten verhindern, dass die  Mitglieder durch unangekündigte Schiffsveränderungen/Schiffsvergrößerungen im Endeffekt vor der Situation stehen, keinen Liegeplatz an unserer Steganlage zu erhalten.

Wir wünschen allen ein schönes Wochenende und eine schöne Woche.

 

Klaus Meyer

1. VS und der gesamte Vorstand

 


Absage Ansegelwochenende und Jade-Weser Regatta


Sportschipper Mai 2021

Die aktuelle Ausgabe des Sportschippers für den WVW für Mai 2021 findet Ihr:

hier


Rundschreiben vom 23.04.2021

Liebe Mitglieder,

 

wir alle haben mitbekommen, dass auf Bundesebene beschlossen wurde, ein einheitliches Schutzkonzept zwecks Verhinderung der Verbreitung der Coronavirus-Krankheit-2019 (Covid-19) zu erlassen. Am 22.04.2021 ist ein entsprechendes Gesetz verkündet worden, das Landkreisen und kreisfreien Städten, wie Bremerhaven, vorschreibt, bei einer Überschreitung des Schwellenwertes von 100 innerhalb von sieben Tagen (Sieben-Tage-Inzidenz) folgende Maßnahmen zu ergreifen:

 

1. Private Zusammenkünfte sind nur gestattet, wenn an ihnen höchstens die Angehörigen eines Haushaltes und eine weitere Person teilnehmen.

 

2. Der Aufenthalt von Personen außerhalb einer Wohnung und einer Unterkunft und dem dazugehörigen befriedeten Besitztum ist von 22:00 Uhr bis 05:00 Uhr des Folgetages untersagt (dazu sind mehrere Ausnahmetatbestände festgelegt worden, wie beispielsweise die im Freien stattfindenden allein ausgeübten körperlichen Bewegungen zwischen 22:00 Uhr und 24:00 Uhr – dies gilt nicht in Sportanlagen -).

 

3. Es gelten weitere Einschränkungen, wie beispielsweise das Gaststättenbetreibungsverbot – wobei die Auslieferung von Speisen und Getränken sowie deren Abverkauf zum Mitnehmen erlaubt ist.

 

4. Die Ausübung von Sport ist nur in Form von kontaktloser Ausübung von Individualsportarten, zu denen der Wassersport gehört, zulässig. Bei Ausübung von Individual- und Mannschaftssportarten im Rahmen des Wettkampf- und Trainingsbetriebes der Berufs- und Leistungssportler ist nur ohne Zuschauer möglich. Begleitpersonen erhalten den Zutritt zur Sportstätte nur, wenn deren Anwesenheit erforderlich ist. Angemessene Schutz- und Hygienekonzepte müssen eingehalten werden.

 

5. Sämtliche Maßnahmen sollen dann wieder aufgehoben werden, wenn an fünf aufeinanderfolgenden Werktagen die 7-Tage-Inzidenz den Schwellenwert von 100 unterschreitet.

 

6. Die Bundesländer wurden ermächtigt, ergänzende Maßnahmen zu ergreifen.

 

Vor Inkrafttreten dieser bundeseinheitlichen Regelung hat das Land Bremen am 21.04.2021 die 25. Verordnung zum Schutz vor Neuinfektionen mit dem Coronavirus (SARS-COV 2) erlassen. Diese gilt noch weiter und stellt eine Rechtsverordnung zur Ergänzung der nunmehr in Kraft getretenen Änderung des Bundesinfektionsschutzgesetzes dar.

 

Im Wesentlichen hat sich das Land Bremen bereits zuvor mit den nunmehr bundesgesetzlich festgelegten Einschränkungen (Grundrechtseinschränkungen) positioniert. Entscheidend ist aber, dass es jetzt bundesgesetzlich geregelt wurde, eine Ausgangssperre bei Überschreiten der Inzidenzwerte festzulegen. Bekannter Weise ist dies höchst umstritten. Die Überprüfung der Verfassungsgemäßheit wurde angekündigt.

Für unseren Verein und für das weitere Zusammenleben bedeutet dies, dass wir zur Zeit nicht nur die bisherigen bekannten Vorschriften berücksichtigen müssen, sondern zur Zeit bedeutet dies auch, dass die Ausgangssperre beachtet werden muss. Hier stellt sich die Frage, inwieweit Übernachtungen an Bord (was einer Unterkunft gleichkommen dürfte) zwischen 22:00 Uhr und 05:00 Uhr des Folgetages eingehalten werden. Zur Zeit dürfte es jedenfalls so zu beurteilen sein, dass das Schiff während dieser Zeit im Falle einer Übernachtung nicht verlassen werden darf (es sei denn zwischen 22:00 Uhr und 24:00 Uhr möchte man sich im Freien bewegen…).

Ob die Gesamtsituation durch Erlass dieser Rechtsvorschriften entlastet wird, wird sich zeigen. Auf jeden Fall haben wir es mit einem „Dickicht“ von Vorschriften zu tun, die wir bis zur Änderung (entweder, weil sie rechtswidrig sein könnten oder weil sich die tatsächliche Lage ändert) zu befolgen haben.

Angesichts der Gesamtsituation wurde bereits in der letzten Woche darauf hingewiesen, dass unser diesjähriges Ansegelfest am 01./02.05.2021 ausfällt.

Zudem wurde entschieden, dass aus gleichem Grund die diesjährige Weser-Jade-Wettfahrt nicht stattfinden wird.

Wir wünschen allen ein schönes Wochenende und eine schöne Woche.

 

Klaus Meyer

1. VS und der gesamte Vorstand


Rundschreiben vom 16.04.2021

Liebe Mitglieder,

 

im Land Bremen hat sich grundsätzlich in Bezug auf die rechtliche Bewertung der Corona-Lage wenig geändert.

Lediglich in der Stadt Bremerhaven wurde die Allgemeinverfügung zur Ausgangssperre widerrufen. Vorausgegangen war ein Rechtsstreit vor dem Verwaltungsgericht Bremen einerseits und die nachfolgende Begründung zur Aufhebung der Ausgangssperre aufgrund fallender Inzidenzwerte unter 200 andererseits.

Obwohl wir derzeit wieder steigende Inzidenzwerte haben, sind aktuell auf Landes- und Kommunalebene keine verschärften Regeln in Kraft getreten, sodass die bisherigen Einschränkungen weiter gelten.

Es ist bekannt, dass eine Änderung des Bundesinfektionsschutzgesetzes angestrebt wird. Im Zuge dessen sollen bundeseinheitliche Regeln gelten, die ab einer bestimmten Inzidenz greifen. Sicherlich wird dann die Verfassungsgemäßheit dieses Vorhabens überprüft werden.

Für unseren Verein bedeutet dies, dass nach wie vor die Abstandsregeln eingehalten werden müssen. Der Wassersport als Individualsport ist nach wie vor möglich. Insoweit verweise ich auf die vorherigen E-Mails, insbesondere die zusammenfassenden E-Mails vom 19.02.2021 und 12.03.2021.

Die Slipp-Vorgänge sind weitestgehend abgeschlossen. An dieser Stelle geht der Dank an alle Beteiligten, die sich sehr diszipliniert an die zuvor aufgestellten Vorschriften gehalten haben.

Gleichwohl wird es die Situation uns nicht erlauben, das geplante Ansegeln, welches wir traditionell mit unseren Freunden vom Weser-Yacht-Club Bremerhaven e. V. durchführen, zu veranstalten. Angesichts dessen erfolgt an dieser Stelle bereits die offizielle Absage des Ansegelns vom 01.05.2021.

Rein informatorisch wird ebenso darauf hingewiesen, dass auch in diesem Jahr die über die Pfingstfeiertage stattfindende Nordsee-Woche 2021 abgesagt wurde.

Wir raten allen Wassersportlern dazu, sich ausgiebig über die jeweiligen coronabedingten Situationen in den Anlaufhäfen zuvor zu informieren.

Trotz alledem wünschen wir ein schönes Wochenende und eine schöne Woche.

 

Klaus Meyer, 1 VS. und der gesamte Vorstand 


Rundschreiben vom 09.04.2021

Liebe Mitglieder,

 

nun liegen die Osterfeiertage bereits hinter uns und wir bereiten uns auf die kommende Saison vor.

An dieser Stelle gibt es wenig Neues hinsichtlich der Corona-Rechtslage zu berichten.

Es gilt noch immer die am 30.03.2021 erlassene Ausgangssperre von 21:00 Uhr bis 05:00 Uhr in der Stadt Bremerhaven, was nach wie vor für das Betreten des Vereinsgeländes bedeutsam ist.

Auch die übrigen Vorschriften und die damit verbundenen Einschränkungen gelten fort.

In wieweit sich auf Bund-/Länderebene eine endgültige Einigung zwecks Änderung des Bundesinfektionsschutzgesetzes ergibt, bleibt abzuwarten. Sollte dies der Fall sein, werden unter Umständen Vorschriften auf Bundesebene entschieden werden, die vormals Ländersache waren.

In den letzten E-Mails wurden die Slipp-Termine mitgeteilt. Aus jetziger Sicht besteht kein Anlass, diese zu ändern. Ich weise noch einmal darauf hin, dass die Obleute instruiert wurden. Insoweit sind Gruppengrößen bis zu 20 Personen, die die Slipp-Vorgänge begleiten, zu berücksichtigen. Hygiene- und Kontaktvorschriften müssen eingehalten werden.

Hinsichtlich der geschilderten Einschränkungen beim  Durchschleusen darf ich auf das bisher Gesagte verweisen. Es dürfte schwierig werden, hier eine Regelmäßigkeit des Durchschleusens zu vereinbaren. Sinnvoll erscheint es, Sammelschleusungen zu organisieren, wobei sich die Beteiligten zuvor selbst in Verbindung setzen und dann gemeinsam, gegebenenfalls nach vorherigem Anruf bei der Schleuse, loszufahren. Sowohl beim Aus- als auch beim Einschleusen wird sich das Schleusenpersonal, wie immer, kooperativ zeigen. Wir alle müssen für die jetzige Situation Verständnis aufbringen.

Wir wünschen ein schönes Wochenende und eine schöne Woche.

 

1. VS Klaus Meyer und der gesamte Vorstand


Rundschreiben vom 01.04.2021

Liebe Mitglieder,

 

kurz vor den Osterfeiertagen soll noch einmal ein Up-Date über die derzeitige Corona-Lage in Bremerhaven abgegeben werden.

Seit dem 30.03.2021 besteht eine Ausgangssperre von 21:00 Uhr bis 05:00 Uhr. Dies wurde durch die Allgemeinverfügung der Stadt Bremerhaven infolge hoher Inzidenzwerte beschlossen.

Abgesehen von den bisherigen Verpflichtungen zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung in den bisherigen Örtlichkeiten wurde mit weiterer Allgemeinverfügung vom 31.03.2021 dies auch auf den Bereich der „Havenwelten“ erweitert. Dies betrifft den Bereich der östlichen und westlichen Seite des Neuen Hafens und der Sportbootschleuse.

Da die diesbezüglichen Vorschriften auch die anlaufende Wassersportsaison betreffen, sind Wassersportler angehalten, bei Befahren des Neuen Hafens (Im Jaich Marina) entsprechendes zu beachten.

Die Ausgangsbeschränkungen haben für diejenigen Relevanz, die beispielsweise noch Rest-Winterarbeiten im Verein durchführen wollen. Ich bitte rechtzeitig darum, das Vereinsgelände unter Berücksichtigung der Ausgangs- und Aufenthaltsbeschränkungen zu betreten und vor allem zu verlassen. Dasselbe gilt für die Nutzer der Parzellen.

In der E-Mail vom 26.03.2021 wurden die Slipp-Termine mitgeteilt. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass während der Zeit vom 01.04. bis 05.04.2021, also über die kompletten Osterfeiertage, kein Slipp-Termin – auch kein Einzelslipp-Termin – stattfinden wird.

Hinsichtlich der Einschränkung der Schleusenzeiten hat sich noch keine Regelung ergeben. Hier muss ich auf das bisher Gesagte verweisen. Sobald sich Änderungen ergeben, werden wir darauf hinweisen.

Wir wünschen allen ein frohes Osterfest und eine schöne Woche.

 

Klaus Meyer

1. VS und der gesamte Vorstand


Rundschreiben vom 26.03.2021

Liebe Mitglieder,

 

nach einer doch recht turbulenten Woche rund um die COVID-19-Problematik mit steigenden Inzidenzzahlen im Land Bremen und insbesondere in der Stadtgemeinde Bremerhaven ist festzuhalten, dass noch immer die 24. Coronaverordnung mit den bisher genannten Änderungsverordnungen im Land Bremen gilt.

Auf Verwaltungsebene wurde zudem für die Stadt Bremerhaven zuletzt am 24.03.2021 eine Allgemeinverfügung verfasst, die mit Bekanntgabe am 25.03.2021 in Kraft trat.

Diese Allgemeinverfügung bezieht sich auf die sogenannte „Notbremse“, die laut der 24. Coronaverordnung zulässig ist und es der Stadtgemeinde Bremerhaven ermöglicht, weitere restriktive Maßnahmen zu erlassen.

Unter Berücksichtigung  der bisherigen Abstandsregeln (1,5 m) sind Ausnahmen im privaten Bereich zulässig, in dem nur eine weitere Person aus einem zweiten Hausstand mit Angehörigen des eigenen Hausstandes zusammen kommt. Kinder bis zu einem Alter von 14 Jahren und Begleitpersonen von Menschen, die auf deren Hilfe angewiesen sind, sind nicht mit einzubeziehen.

Die Ausübung des Sportes ist nach wie vor nur als Individualsport und jetzt wiederum nur allein, zu zweit oder mit dem eigenem Hausstand erlaubt.

Es gelten noch weitere einschränkenden Maßnahmen hinsichtlich der Verpflichtung, eine Mund-Nasen-Bedeckung im bestimmen Ortsteilen der Stadt Bremerhaven zu tragen.

Sonstige Zusammenkünfte sind außerdem nur noch mit bis zu 20 gleichzeitig anwesenden Personen unter Berücksichtigung der Hygiene- und Kontaktvorschriften erlaubt.

Einzelheiten dazu können auf er Homepage der Stadt Bremerhaven www.bremerhaven.de aufgerufen werden.

Unter Beachtung dieser Maßstäbe ist beabsichtigt, in maximalen Gruppen bis zu 20 Personen die Slipp-Vorgänge unter Berücksichtigung der Hygiene- und Kontaktvorschriften durchzuführen. Die konkreten Bedingungen dazu wurden in einer gemeinsamen Besprechung mit den Obleuten erörtert. Deren Anweisungen ist Folge zu leisten, insbesondere mit Blick auf die Anzahl der beteiligten Personen; d. h. nicht an den Slipp-Vorgängen beteiligte Personen haben sich von den Slipp-Vorgängen fernzuhalten. Die Hygienevorschriften, die von den Obleuten ausgegeben werden, sind unbedingt zu beachten. Die Kontaktformulare sind auszufüllen. Sollte sich während des Slipp-Vorganges ein Wechsel der jeweils beteiligten Personen ergeben, sind die Arbeitszeiten exakt im Formular anzugeben.

 

Folgende Termine:

 

Datum Halle Ansprechpartner
Freitag, der 26.03.2021 Schuppen Nord Obmann: Dieter Köhler/Manfred Kreitz
Samstag, der 27.03.2021 Halle 1 Obmann: Dr. Tobias Boebel
Sonntag, der 28.03.2021 Halle 2 Obmann: Sander Jacobs
Donnerstag, der 01.04.2021   kein Slipptermin
Freitag, der 02.04.2021 (Karfreitag)   kein Slipptermin
Samstag, der 03.04.2021   kein Slipptermin
Sonntag, der 04.04.2021 (Ostersonntag)   kein Slipptermin
Montag, der 05.04.2021 (Ostermontag)   kein Slipptermin
Freitag, der 09.04.2021 Außenlieger Obmann: Achim Bünting/Manfred Skoda
Samstag, der 10.04.2021 Außenlieger Obmann: Achim Bünting/Manfred Skoda
Sonntag, der 11.04.2021 Halle 3 Obmann: Uwe Groth

 

Die Termine nach Ostern stehen unter dem Vorbehalt, dass keine weiteren Einschränkungen erfolgen werden.

Im Übrigen ist noch bekanntzugeben, dass in der Zeit vom 26.04.2021 bis zum 31.12.2021 die kleine Kammer der Fischereihafenschleuse in Bremerhaven für die gesamte Schifffahrt gesperrt sein wird. Aus diesem Grund wurde von dem Hansestadt Bremischen Hafenamt unter dem 22.03.2021 mitgeteilt, dass in dieser Zeit die Regelung der Schleusenzeiten für Sportboote „Richtung Hafen zur halben Stunde und Richtung Weser zur vollen Stunde“ ausgesetzt wird.

Für Sportboote werden ausschließlich nur Sammelschleusungen angeboten oder wenn die technische Möglichkeit besteht, Schleusungen mit der Berufsschifffahrt durchgeführt.

Ich habe bereits mit dem Hafenkapitän, Herrn Frank Neumann, am Mittwoch, den 24.03.2021, telefonischen Kontakt gehabt. Das Problem besteht insbesondere darin, dass Schleusungen bei weniger als halber Tide dazu führen, dass durch die große Schleusenkammer zu viel Wasser aus dem Hafen abfließen könnte. Zusammen mit den ebenfalls im Fischereihafen ansässigen Vereine, so bisher mit dem Weser Yacht Club, wurde Kontakt aufgenommen. Gegebenenfalls könnte eine Regelung ins Auge gefasst werden, dass zumindest bis halber Tide eine unter diesen Umständen tragbare Regelmäßigkeit stattfindet. Hier sind noch weitere Gespräche notwendig. Wir werden darüber informieren.

Wir wünschen trotz aller Einschränkungen ein schönes Wochenende und eine schöne Woche.

 

Klaus Meyer, 1. VS und der gesamte Vorstand


Veranstaltungen 2021

Änderung: Die Opti-Fischereihafenregatta im März findet coronabedingt nicht statt. 

Veranstaltungen WVW Bremerhaven 2021
Veranstaltungen WVW Bremerhaven 2021

Sportschipper April 2021

Jugendwart Timo Neuke lässt mitteilen, dass die Optifrühjahrsregatta leider coronabedingt ausfallen muss. Das gemeinsam  mit dem WYC geplante Ansegeln ist für den 1. und 2. Mai geplant. Genaue Informationen oder Änderungen werden per Email, Homepage oder durch Aushang im Schaukasten bekanntgegeben. Die Planungen und Vorbereitungen für die Weser-Jade-Regatta laufen, so dass für diese  interessante Veranstaltung (5.und 6. Juni) Hoffnung auf Durchführung besteht. Die Hafenwarte Rudi Nöhring und Dirk Basch stehen in den Startlöchern und hoffen, mit den schlagkräftigen Arbeitsdiensten, die restlichen Arbeiten an der neuen Bootshaus Terrasse und dem Steg in bald Angriff nehmen zu können. Schlechtes Wetter und coronabedingte Abstandsregeln verhinderten in den letzten Wochen gewohnte Arbeitsfortschritte. Auch da sind wir hoffnungsvoll. Nun noch erfreuliche Mitteilungen. Als neue aktive Mitglieder wurden Mirko Reschkowski, Otto Druguwitsch  in den WVW aufgenommen. Die Jugendabteilung wurde durch Gharissa verstärkt. Wir gratulieren unseren Mitgliedern Andrea und Lars Falldorf zur Geburt ihter Tochter Levke. Sie wurde am 9. Februar geboren und  ist nun das jüngste Mitglied in unserem Verein. Diese jungen Mitglieder senken erfreulicherweise den Altersdurchschnitt des WVW erheblich. Der Vorstand wünscht seinen Mitgliedern Gesundheit, erfolreiches Slippen und Lust auf eine aktive unbeschwerte Wassersportsaison.

 

Das Sportschipper-Archiv findet Ihr:

hier


Sommerlagerliste 2021

Tragt Euch bitte bis zum 21. März in die Sommerlagerliste ein. Sie liegt immer sonntags in der Zeit von 12:00 Uhr bis 14:00 Uhr im Jugendraum des Bootshauses aus. 


Absegeln 2020 WVW mit dem WYC

Liebe Mitglieder,

am 3.Oktober 2020 findet mit dem WYC Bremerhaven unser diesjähriges gemeinsames Absegeln statt. Die Planung der Veranstaltung erfolgte unter Berücksichtigung der aktuellen Corona Situation. Geplant ist eine Fahrt nach Großensiel und anschließend ein gemeinsames Essen im neu eröffneten Restaurant „Weser Yacht Club“.

 

Folgender Ablauf ist für den 3.Oktober geplant: 

  • 13:00 Uhr Schleuse Fischereihafen
  • Fahrt nach Großensiel Ankunft ca. 14:45 Uhr 
  • Butterkuchen, Kaffee + 1 „Anleger-Bier“ auf der Kaje 
  • ab 16:00 Uhr ablegen 
  • 17:30 Uhr Schleuse Bremerhaven
  • 17:45 Uhr Brücke WYC und festmachen
  • 17:45 – 18:45 Uhr Anleger-Bier auf den Schiffen
  • gemeinsames Essen im Restaurant WYC um 19:00 Uhr 

Bei Interesse wird am Sonntag 4.Oktober auch ein gemeinsames Frühstück in der Bootshalle des WYC um 09:30 Uhr angeboten. Die Aushänge findet Ihr an den bekannten Stellen im Schaukasten und im Bootshaus. Die Anmeldeliste für die Teilnahme liegt ab dem 10.September im Bootshaus aus. 

Am Tag des Anmeldeschluss (26.September) werden die eingetragenen Teilnehmer an die Kollegen des Weser Yacht Club zur weiteren Planung gemeldet.

Weitere Details zu den relevanten Gezeiten und Kostenbeiträgen erhaltet Ihr über die Aushänge oder über die separate Emailinformation (falls Eure Emailadresse schon in der Verteilerliste hinterlegt ist). 

Mit sportlichem Gruß

Michael Schlee

Segelwart


Veranstaltungen 2020:

Auf unserer Veranstaltungsseite findet Ihr die aktuellen Termine für das Jahr 2020

Weiter Infos: hier