Oktober

Für den 3. Oktober lädt der WYC die Mitglieder des WVW zum  Abschippern nach Großensiel ein. Dort wird auf der Kaje beim gemeinsamen Kaffetrinken mit feinem Butterkuchen  und Klönschnack langsam dem diesjährigen Saisonende entgegengesehen. Abends schippert das Geschwader heimwärts zum WYC, wo im Restaurant zu Abend gegessen werden kann.   Weitere Informationen entnehmt bitte den Aushängen und der Internetseite. Motorbootwart Thomas Klotzer ist sehr dran gelegen, dass die Mitglieder des WVW die Saison 2020 nicht als Jahr mit wenig Vereinsaktivitäten in Erinnerung behalten. Deshalb lädt er die Mitglieder des WVW ( Motorbootfahrer und Segler) zur Appeltour ein. Am 6. Oktober treffen sich alle Interessierten um 9.00 Uhr auf dem Vereinsgelände zu einer kurzen Besprechung und Verteilung der Törnverpflegung. Um 10.00 Uhr soll geschleust werden, um bei passender Wetterlage dicke Pötte zu bestaunen und nach dem Einschleusen in den Neuen Hafen  von der Gastronomie des Auswandererhauses beköstigt zu werden. Nach der gemeinsamen Rückfahrt zum Verein soll die Saison mit einer feierlichen Flaggenparade offiziel beendet werden. Eine kurze Nachbesprechung der Tour und der Saison im Bootshaus ist zur Abrundung des Tages zu empfehlen. Hier nochmals die Erinnerung an die Winterlagerliste, die am 15. Oktober eingezogen wird. Tragt Euch bitte ein. Bei der Müllentsorgung auf dem Vereinsgelände bittet der Vorstand alle Mitglieder um verantwortungsvolles Handeln. Der Vorstand wünscht seinen Mitgliedern einen Oktober mit angenehmen, erinnerungswerten Erlebnissen.


September

Die von Motorbootwart Thomas Klotzer geplante Geschwaderfahrt nach Fedderwarden fand zur Freude aller Teilnehmer statt. 25 Mitglieder machten sich mit fünf Schiffen und auch einigen Autos auf den Weg nach Fedderwarden und erlebten auf dem dortigen Vereinsgelände einen harmonischen Abend mit interessantem Klönschnack. Zum allgemeinen Wohlbefinden trugen die Vereinsmitglieder Klaus Timme und Dirk Baasch maßgeblich bei. Sie liefen am Grill und an der Zapfanlage zu Höchstform auf, so dass  alle Teilnehmer fürsorglich bedient wurden. Das gesponsorte Fässchen Bier der Firma Harlos steigerte die gute Stimmung der Teilnehmer um weitere Prozentchen, so dass diese Veranstaltung von allen als sehr gelungen beschrieben wurde. Nachdem die Autofahrer abends die Heimreise angetreten hatten,  lud Martin Wenzel noch zu einem Sundowner auf sein Schiff "Hilke" ein. Mit diesem angenehmen Ausklang wurde der laue Abend abgerundet. Am Sonntag wurde nach  einer Erkundung Fedderwardens  die Heimreise durch den Mittelpriel nach Bremerhaven angetreten. Alle Teilnehmer erreichten Sonntagabend heile und wohlgelaunt den Heimathafen. Der Vorstand bedankt sich bei Motorbootwart Thomas Klotzer, Hafenwart Dirk Baasch und Klaus Timme für ihren tatkräftigen Einsatz, durch den die erste gemeinsame Veranstaltung des WVW in diesem Jahr zu einem Erfolg wurde. Die Baugenehmigung für die Erneuerung der Veranda liegt vor. Ende September, Anfang Oktober soll mit den Arbeiten begonnen werden. Die geigneten Kräfte mögen sich bitte für die Arbeitsdienste bereithalten, so dass unser Bootshaus noch in diesem Jahr wieder in neuem Glanz erscheinen kann. Die Winterlagerliste liegt ab Mitte September im Bootshaus aus. Bitte tragt Euch unbedingt  ein. Der Vorstand wünscht seinen Mitgliedern einen gesunden und freudvollen Saisonausklang.


August

Es gibt sie noch, die besonderen Geschichten. Unser Mitglied Manfred Skoda machte sich mit Manny 2 als Mitsegler am 20. Juni mit seiner  36 Fuß Segelyacht "Netti" auf den Weg nach Portugal.  Dort will er sich mit seiner Zukünftigen Annette in Porto treffen. Zuvor hatte Manfred ihr einen erfolgreichen Heiratsantrag im Wulsdorfer Fischereihafen gemacht. Die Besatzungen von 12 Yachten begleiteten Manfred zu Annette und  fieberten ebenfalls dem erlösenden Ja entgegen, das Annette Manfred laut und für alle hörbar antwortete.   Die gemeinsame Bereisung der portugisischen Küste  soll ein Highlight werden. Auf dem langen Weg in den Süden musste der einzige Mitsegler Manny2  in Le Havre leider verletzt von Bord gehen. Um  die gemeinsame Zeit von Manfred und Annette in Portugal weiterhin zu ermöglichen, beantragte Kumpel Mathias Neuke sofort Urlaub, reiste nach Cherbourg, um Manfred auf dem Törn von Frankreich nach Portugal zu unterstützen. Bei Redaktionsschluss hatte die Crew die Biskaja durchsegelt und den spanischen Hafen A-Coruna erreicht. Wir wünschen, dass die Reise nun weiterhin unter einem gute Stern steht und freuen uns über diese vorbildliche Kameradschaft.  Manny 2 wünschen wir gute Besserung. Besonders erwartungsvoll hoffen die Mitglieder des WVW, in den Wintermonaten von Manfred und Annette einen ausführlichen Reisebericht dieses besonderen Portugaltörns dargeboten zu bekommen. Hier nun eine weitere positive Nachricht. Unser Motorbootwart Thomas Klotzer plant als Ersatz für die Geschwaderfahrt zum U-Bootbunker Valentin einen Törn nach Fedderwarden. In Absprache mit den dortigen Hafenwarten gelang es, das Wochenende 8. und 9. August für diese Fahrt festzulegen. Die Wulsdorfer sind willkommen. Die hoffentlich zahlreichen Teilnehmer treffen sich am 8. August um 10.00 Uhr auf dem Vereinsgelände, um mit der 11.00 Uhr Schleuse den Hafen zu verlassen.  Gegen den Strom kämpft sich das Geschwader weserabwärts bis Tonne 31, um dann mit Strom in den Priel nach Fedderwarden zu laufen.  Im Hafen stehen tiefgehenden Yachten mit über 1,50 m Tiefgang vier Liegeplätze zur Verfügung. Schiffe mit geringerem Tiefgang finden Platz.. Für das gemeinsame Grillen wurde für die Wulsdorfer der Pavilion reserviert.Tragt Euch bitte zahlreich in die von Thomas Klotzer im Bootshaus ausgelegte Liste ein, so dass die erste gemeinsame Veranstaltung des WVW in diesem Jahr Eindruck hinterlässt. Als neue aktive  Mitglieder wurden  im Juni  Michael Bogomil und Thomas Kück aufgenommen. Wir wünschen Ihnen Freude am Wassersport und ein harmonisches Vereinsleben. Allen Vereinsmitgliedern wünscht der Vorstand einen August mit zahlreichen erfreulichen Stunden auf dem Wasser.


Juli

Liebe Vereinsmitglieder,
macht aus dieser bisher verkorksten Saison in verantwortlicher Art und Weise das Beste. Leider musste das Mitsommernachtsfest, die Landesmeisterschaft Europe, die Landesmeisterschaft Opti A und B, die Zubringerregatta nach Cork und die Weser-Jade- Regatta abgesagt werden. Motorbootwart Thomas Klotzer weist schon jetzt darauf hin, dass auch die geplante Geschwaderfahrt zum U-Boot- Bunker Valentin mit Museumsbesuch wegen  Planungsunsicherheit leider abgesagt werden muss. Überlegungen, beliebte Veranstaltungen, eventuell unter anderem Namen, nachzuholen, werden vom Vorstand angestellt. Leider können auch dazu keine konkreten Aussagen erfolgen. Für die Terrassenerneuerung des Bootshauses wurde bei der Stadt um Genehmigung gebeten. Diese liegt noch nicht vor. Die Hafenwarte hoffen, dass die Erneuerungsarbeit im Herbst und Winter mit erholten und motivierten Arbeitsdiensten durchgeführt werden kann. Der Vorstand wünscht seinen Mitgliedern die nötige Gelassenheit, um diese ungewöhnliche Zeit mit Bedacht zu überstehen.


Juni

Die meisten Mitglieder haben sicherlich schon freudig zur Kenntnis genommen, dass unser Bootshaus seit dem 18. Mai wieder öffnen durfte. Speisen und Getränke sind im Sitzen zu verzehren, die Abstände von 1,50 Metern müssen weiterhin eingehalten werden und die Namen der Gäste mit Adresse bleiben 3 Wochen gespeichert. Nach den gesetzlichen Vorgaben versucht der Vorstand das Vereinsleben des WVW wieder zu aktivieren. Jedermann möge sich für die ersten Törns bitte selber erkundigen, welche Auflagen in anderen Yachthäfen gelten. Den WVW betreffende Neuigkeiten und Vorschriften entnehmt bitte der vom Vorstand aktualisierten Homepage (www.wvw-bremerhaven.de). Ebenfalls sendet der Vorstand an Eure aktuellen E-Mail Adressen wichtige Nachrichten. Wann gemeinschaftlich Wassersport betrieben werden darf, ist bei Redaktionsschluss nicht bekannt. Der Vorstand plant zu gegebener Zeit anstelle des abgesagten Ansegelns mit dem WYC   eine gemeinsame Geschwaderfahrt zu organisieren. Der Vorstand wünscht seinen Mitgliedern, dass sie locker, hoffnungsvoll, zuversichtlich und gesund bleiben mögen.

 


Mai

Erstens kommt es anders, zweitens als man denkt.  Egal ob Optiregatta, zu der es schon 100 Anmeldungen gab, Slip-, Ansegel- oder Regattatermine, alles musste wegen des starken Virus gestrichen werden. Wie es wann weitergeht, kann zumindest zu Redaktionsschluss nicht gesagt werden. Deshalb informiert Euch bitte auf der Homepage  wvw-bremerhaven.de oder im Schaukasten. Wer seine aktuelle Emailadresse dem Kassenwart mitgeteilt hat, kann auch auf diesem Weg Benachrichtigungen erhalten. Habt Geduld und haltet Euch an alle Vorsichtsregeln. Zieht auch beim Verlassen der Hallen und Bootsschuppen unbedingt die Stecker. Der Aprilwunsch des Vorstandes, die Mitglieder mögen Sehnsucht nach schönen Törns auf dem Wasser haben, hat sich sicherlich erfüllt. Möge der Mai die Mitglieder mit positiven Nachrichten erfreuen.

 


April

An der Grünkohltour am 15. Februar von der Fischereihafenschleuse zum Bootshaus nahmen in diesem Jahr  35 Mitglieder teil. Tolles Wetter, gute Laune, prima Bewirtung und köstliches Essen waren die passenden Zutaten für eine gelungene Grünkohlfeier. Die Kohlkönigsorden wurden an die neuen Majestäten Frau Dr. Henschel und Herrn Marc Schrieber verliehen, die sich diese wertvollen Auszeichnungen durch guten Appetiet und genussvolles Schmausen verdienten. Für den 21. Februar hatte unser Geschäftsführer Volker Trimkowski anlässlich des Geburtstages des schottischen Dichters Robert Burns zu einer Gedenkveranstaltung eingeladen. 25 Gäste folgten dieser Einladung zum Teil etwas skeptisch, denn die besonderen unbekannten Speisen schreckten manches Mitglied ab, der Einladung zu folgen. Im Nachhinein darf diese Feier als umfassend gelungen beschrieben werden. Dudelsackmusik, vorgetragen von Vereinsmitglied Mac. Jan Dirk Schäfer, schmackhaftes Essen (Suppe, Hauptspeise,Nachtisch), mehrere hervorragende Whiskysorten und lustige Gedichte erfreuten die Gäste, so dass diese Veranstaltung in guter Erinnerung bleiben wird. Der Vorstand bedankt sich bei allen, die zum guten Gelingen dieser Feiern beitrugen. Ein besonderer Dank geht an Frau Wudel und ihr Team, deren Kochkünste immer wieder alle Gäste erfreuen. Deshalb hier schon der nächste Hinweis auf Karfreitag, den 10. April. Frau Wudel lädt wieder zum schon zur Tradition gewordenen Fischessen ins Bootshaus ein. Am 10. Mai findet das gemeinsame Anschippern mit dem WYC statt. Diesen Termin bitte in den Kalender eintragen und die Boote startklar haben. Die benötigten Informationen werden im Maisportschipper zu lesen sein. Kassenwart Ralf Schade bittet alle Mitglieder, ihm die aktuellen Emailadressen und Telefonnummern mitzuteilen. Nachrichten bitte an kw@wvw-bremerhaven.de. Dadurch wird seine umfangreiche Arbeit erleichtert. Der Vorstand wünscht seinen Mitgliedern einen  April, der die Sehnsucht nach Törns auf dem Wasser weckt.