Vereinsmitteilungen aus dem Sportschipper

Dezember 2018


November 2018



Oktober 2018



September 2018



August 2018



Juli 2018



Juni 2018



Mai 2018

Zur Optiregatta am 17. und 18. März fanden sich auf dem Vereinsgelände des WVW 66 Segler/innen ein. Leider war an beiden Tagen der Wettergott   den Sportlern nicht wohlgesonnen. Starkwinde bis zu 34 Knoten und Minustemperaturen verhinderten die meisten geplanten Wettfahrten. Nur am Sonntag konnte mit Mühe eine Regatta durchgeführt werden.  23 Optis starteten, 14 gelangten mit vereisten Jollen ins Ziel. Erfahrene Fischersleute erinnerten sich an den gefährlichen  Black Frost in nördlichen Gewässern. Jugendwart Timo Neuke sprach mit Respekt über die Kinder, die sich trotz der Widrigkeiten aufs Wasser trauten, aber auch über die Segler/innen, die den Mut hatten, an Land zu bleiben und nein zu sagen. Der Vorstand bedankt sich bei allen Helfern der Regatta und wünscht dem Team für die weiteren Veranstaltungen optimale Wetterbedingungen. Motorbootwart Thomas Klotzer lädt zu Mittwoch, den 23. Mai, zum Klönschnack ins Bootshaus ein. Um 18.00 Uhr treffen sich bitte alle Interessierten. Ziel der Zusammenkunft ist das gegenseitige Kennenlernen und die Absprache für weitere gemeinsame Unternehmungen. Segelwart Dr. Tobias Boebel weist an dieser Stelle schon auf die vom WVW organisierte Weser-Jade-Regatta am 2. und 3. Mai hin. Diese Veranstaltung bietet für alle Segler das passende Programm. Schaut Euch bitte den  informativen Aushang an. Reinrassige Regattafans, Familiensegler und Geschwaderfahrer sind bei dieser Veranstaltung willkommen. Erfahrung zahlt sich aus. Unsere langjährigen Vereinsmitglieder, Rainer Wäsch, über 40 Jahre, und Gert Behrje, mehr als 60 Jahre, die Großbritanien umsegelten, wurden für diese tolle Leistung mit zwei Preisen geehrt. Sie erhielten in der Kategorie See eine Goldmedaille und für die großartige Leistung in einem Boot unter zehn Metern den Arthur- Doerwaldt-Gedächtnispreis. Siehe bitte ausführlichen Bericht im Sportschipper. Der Vorstand gratuliert beiden Mitgliedern zu diesen besonderen Auszeichnungen und ist stolz, auch solche kompetenten Fahrtensegler als Mitglieder im  Wassersportverein Wulsdorf zu haben. Der Vorstand wünscht allen Vereinsmitgliedern und ihren Angehörigen  einen sonnigen Saisonbeginn, der Lust auf Wassersport macht.


April 2018

Das diesjährige Grünkohlessen am 17. Februar lockte mehr als 50 Mitglieder ins Bootshaus.  Es hatte sich herumgesprochen, dass  Frau Wudel und ihr Team nicht nur  wohlschmeckendes Essen auftischen, sondern mit flotter und freundlicher Bedienung auch für gute Stimmung sorgen würden. Als unsere Wirtin nach dem Essen ihre Discjockeyqualitäten aufblitzen ließ, hielt es bei fetziger Musik einige Gäste nicht mehr auf den Sitzen, so dass bei bester Stimmung noch im Bootshaus getanzt wurde. Der Vorstand bedankt sich bei Frau Wudel und ihren Helferinnen für diese gelungene Veranstaltung. Ein weiterer Dank vom Vorstand geht an das Vorbereitungsteam und die Standbesetzung für den Ausstelungsbereich des WVW auf der Messe "Klarschiff" in der Bremerhavener Stadthalle. Durch engagierte Mitglieder wie u. a. Dr. Tobias Boebel, Manfred Kreitz, Timo Neuke, Rudi Nöhring, Dirk Baasch, Ralf Schade, Simon Wienke, Malte Schimmel, Jochen Wohkittel, Thomas Klotzer,  Manuela Klotzer, Remo Hahn, Klaus Liebegut, Sigrid und Torsten Rautenhaus, Silke  Böhm und Volker Trimkowski wurde der WVW Bereich zu einem für viele Besucher interessanten Anziehungspunkt. Segelwart Dr. Tobias Boebel lädt alle Mitglieder des WYC und des WVW zum gemeinsamen Ansegel/Anschipper Wochenende ein. Es findet in diesem Jahr am 28./29. April statt. Die voraussichtliche Planung sieht folgenden Ablauf vor:  Am Samstag, den 28. April,  startet ab 12.30 Uhr die Ansegelregatta  mit 2 Startgruppen (Family Cruiser und Ambitionierte). Zur Steuerleutebesprechung finden sich bitte alle Interessierten  am Freitag, den 27. April um 19.00 Uhr im Bootshaus des WVW ein. Bis zu diesem Abend sind Regattanmeldungen möglich. Zur Siegerehrung  und der Feier des Ansegelheiligabends finden sich bitte alle Teilnehmer ab 19.00 Uhr im Bootshaus des WVW ein. Die endgültige Planung ist den Aushängen zu entnehmen oder auf der Steuerleutebesprechung zu erfahren. Für Sonntag ist die gemeinschaftliche  Geschwaderfahrt beider Vereine  mit Schleusung um 11.00 Uhr nach Großensiel vorgesehen.  Die Mitglieder des WVW eröffnen vorher die Saison 2018 um 9.30 Uhr mit der traditionellen Flaggenparade am Flaggenmast vor dem Bootshaus.   In Großensiel  sorgt der WVW für das leibliche Wohl der Teilnehmer. Der Vorstand wünscht den Kameraden des WYC und den Mitgliedern des WVW einen  harmonischen Saisonauftakt 2018.


März 2018

Die Jahreshauptversammlung des WVW am 26. Januar 2018 verlief in harmonischer Weise zielgerichtet, ruhig und trotz Diskussionen bezüglich einer Satzungsänderung flott.  94 aktive und unterstützende Mitglieder fanden sich im Auswandererhaus ein. Während einer Schweigeminute gedachten sie der verstorbenen Mitglieder Arno Baltrusch, Else Strenge, Angelika Schmidt,  Heinz Meints, Werner Baum, Marlies Eilers und Egon Wehmeyer. Der 1. Vorsitzende Klaus Meyer ehrte für 25 jährige Mitgliedschaft Ursula Drygalla, Jan Fortmann, Rolf Pfeiffer,Und Dirk Wehmeyer. Für 40 jährige Mitgliedschaft erhielten Sören Baltrusch, Birgit Fischer, Dirk Raschke, Gerd Schüssler und Rainer Wäsch die goldene Ehrennadel. Mit der goldenen Ehrennadel mir Gravur  wurden für 50 Jährige Mitgliedschaft Uwe Jacobs, Carsten Jacobs, Dr. Peter Osthoff und Renate Petter-Falldorf  geehrt. Uwe Groth erhielt für 60 jährige Mitgliedschaft die goldene Ehrennadel mit Gravur. Zur ungewöhnlich langen Mitgliedschaft von 70 Jahren wurde Rudi Lässig, Helmut Basch, Rudolf Halbroth und Jürgen  Mückenheim gratuliert. Der Wanderpreis der Firma Cassens und Plath wurde an Jan Ole Hahn vergeben. Er ersegelte sich in der Gruppe Opti B den bundesweit ausgeschriebenen Gerd Eiermann Pokal und die Bremer Landesmeisterschaft. Für diese hervorragenden Ergebnisse wurde ihm vom Pokalstifter Gerd Eiermann für eine Saison ein Regattaopti zur Verfügung gestellt. Der Günther Hasenkrug Gedächtnispreis, ein Fahrtenpokal, wurde an Rainer Wäsch und Gerd Behrje vergeben, die 2017 mit der 29 Fuß- Segelyacht "Swantje" während einer 3 Monate dauernden  Tour Großbritannien umsegelten. Motorbootwart Jochen Wohkittel legte sein Amt nieder. Er wurde für seine 5 jährige erfolgreiche Tätigkeit mit einen Präsentkorb geehrt. Thomas Klotzer stellte sich als neuer Motorbootwart zur Verfügung und wurde in dieses Amt gewählt. Das Mitglied des Ältestenrates Rudi Lässig stellte ebenfalls sein Amt zur Verfügung.  Aus der Versammlung wurde Uwe Groth für dieses Amt vorgeschlagen und als drittes Mitglied in den Ältestenrat gewählt. Die Kassenprüfer Karsten Krause  und Dirk Raschke

bescheinigten dem Vorstand eine sorgfälltige und professionelle Führung der Vereinsgeschäfte. Die Mitgliederversammlung entlastete den Vorstand einstimmig. Kassenwart Ralf Schade wurde mit besonderem Aplaus bedacht, denn es gelang ihm wieder, das Jahr 2018 ohne Außenstände zu beginnen. Um ihm seine Arbeit zu erleichtern, werden die Mitglieder gebeten,  Ralf Schade die aktuellen Adressen, Telefon- und Kontonummern mitzuteilen. Die Frage, ob die Holzstege in den nächsten Jahren Stück für Stück durch einen rutschfesten GFK- Gitterbelag ersetzt werden sollen, wurde von der Versammlung mit  einem einstimmigen Ja beantwortet. Der 1. Vorsitzende Klaus Meyer beendete die erfolgreiche Sitzung des WVW um 22.45 Uhr mit einen dreifachen gooden Wind.
Am diesjährigen  Polargrillen am 13. Januar nahmen 63 Personen teil. Dank der Organisatorin Susanne Kreitz und den zahlreichen Helfern wurde diese Zusammenkunft wieder zu einer angenehmen und geselligen Feier. Großer Dank gilt den zahlreichen Spenderinnen, die mit schmackhaften Salaten die Gäste erfreuten. Von Fleischerei Fischer gelieferten Grillwaren mundeten allen. Die Fleischspieße waren eine Wucht. Die Hafenwarte Dirk Baasch und Rudi Nöhring weisen an dieser Stelle auf 2 kommende Arbeitsdienste hin. Die Teilnehmer werden von den Warten persönlich eingeladen. Auf die Sommerlagerliste wird nochmals eindringlich hingewiesen. Besucht das Bootshaus und tragt Euch bitte in die Liste ein. Der 24. März  (Halle 1) ist der erste Sliptermin. Jugendwart Timo Neuke weist auf die Optiregatta am 17. und 18. März hin und hofft wieder auf große Teilnehmerfelder, handige Winde, nicht zu ehrgeizige Eltern und einen sportlichen und fairen Verlauf. Der Bremer Fachverband Segeln bat die Jugendabteilungen  der Vereine, sich um den Titel "Coolste Jugendabteilung" im Land Bremen zu bewerben. Diesem Wunsch kamen Jugendwart Timo Neuke und Malte Schimmel durch eine ausführliche Beschreibung der vielfälltigen Aktivitäten der WVW Jugendabteilung nach.   Die Mühe lohnte sich. Die Wuldorfer Jugendabteilung wurde ausgezeichnet und mit einem stattlichen Betrag belohnt.  Gratulation vom Vorstand. Über die Grünkohltour am 17. Februar wird im Aprilsportschipper berichtet. Bis Redaktionsschluss hatten  sich schon 46 Personen angemeldet. Unsere Wirtin, Frau Wudel, weist auf das traditionelle Fischessen am Karfreitag, den 30. März, hin. Meldet Euch zu diesem Gaumenschmaus bitte im Bootshaus an. Der Vorstand wünscht seinen Mitgliedern trockenes Wetter an den Slipterminen und einen entspannten Einstieg in die langsam beginnende Saison.

 


Februar 2018



Januar 2018



Der Sportschipper stellt unser offizielles Benachrichtigungsorgan da. Einmal im Monat wird er euch zugesandt. Die Nachrichten enthaltet alle essentiellen Vereinsinformationen für euch.